Pressemitteilung vom

Vita 34 startet mit neuer Website im frischen Look

Leipziger Stammzellbank überarbeitet Internet-Auftritt, um verstärkt über die medizinische Vorsorge mit Stammzellen aus der Nabelschnur zu informieren

Die Vita 34 AG, Pionier unter den privaten Nabelschnurblutbanken in Europa und die größte Stammzellbank im deutschsprachigen Raum, präsentiert sich seit dieser Woche mit einem neuen, sowohl technisch als auch inhaltlich überarbeiteten Online-Auftritt. Der Relaunch der Website www.vita34.at ist Ausdruck für den neuen Stellenwert der Online-Kommunikation von Vita 34 und macht die hohen Qualitätsstandards des Unternehmens auch nach außen hin visuell erlebbar.

Die aktualisierte und dem modernen Leseverhalten angepasste Webpräsenz wurde insbesondere unter den Aspekten der Userfreundlichkeit sowie einer Optimierung für Suchmaschinen gestaltet und für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert. Mit ihren frischen und kundenfreundlich gestalteten Kommunikationsmedien wie der nun überarbeiteten Website will Vita 34 ihre Position im Markt stärken und die Bekanntheit weiter steigern. Insbesondere potenzielle Kunden sollen mit Hilfe attraktiver Inhalte angesprochen werden, um sie für eine medizinische Vorsorge auf Basis von Stammzellen aus der Nabelschnur zu gewinnen. Dabei möchte Vita 34 dem Informationsbedürfnis der werdenden Eltern bestmöglich nachkommen und sie ausführlich über das große Potential der Stammzellen aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe informieren. So werden die umfangreichen Angebote des Unternehmens für seine Kunden ebenso dargestellt wie die hohe Qualität und Sicherheit aller Produkte und Dienstleistungen.

„Unsere Kernzielgruppe, die werdenden Eltern und deren Freunde und Familien, standen im Mittelpunkt aller konzeptionellen Überlegungen für den Relaunch. Nun können sie sich auf unserer Website schnell und wissenschaftlich fundiert über Stammzellen aus der Nabelschnur, deren Einsatzmöglichkeiten in der modernen Medizin und das Leistungsangebot von Vita 34 informieren“, sagt Christian Schmuck, Leiter Marketing und Kommunikation bei Vita 34.

Darüber hinaus finden sich auf der neu konzipierten Website aktuelle Meldungen aus der Welt der Stammzellen, Veranstaltungstermine, spezielle Informationen für Eltern und Fachkreise sowie eigene Applikationen wie der Vita 34-Klinikfinder oder die Vita 34-App „Unser Baby“. Mit Hilfe einer schlanken Navigationsstruktur werden die Besucher einfach und logisch durch die Seite geführt.

Die Modernisierung der Internetseite soll die zunehmende digitale Ausrichtung der Kommunikation von Vita 34 weiter unterstützen und gleichzeitig den hohen Qualitätsanspruch des Unternehmens widerspiegeln. „Insbesondere über den Online-Kanal möchten wir werdende Eltern und deren Umfeld zukünftig noch besser erreichen, um sie über die Notwendigkeit einer medizinischen Vorsorge mit Stammzellen aus der Nabelschnur zu informieren“, ergänzt Schmuck. Um dieses Ziel zu erreichen und dem ständigen Wandel im digitalen Bereich gerecht zu werden, entwickelt Vita 34 alle eingesetzten Instrumente kontinuierlich weiter – so wie den jetzt aktualisierten Internet-Auftritt www.vita34.at


Über Vita 34

Die Vita 34 AG mit Sitz in Leipzig ist die größte und erfahrenste Stammzellbank im deutschsprachigen Raum. Das 1997 gegründete Unternehmen ist Spezialist für die Einlagerung von Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe zur medizinischen Vorsorge sowie für die Herstellung von Stammzelltransplantaten aus Nabelschnurblut. Gegenwärtig wird das Nabelschnurblut und -gewebe von rund 145.000 Kindern aus Deutschland und weiteren europäischen sowie außereuropäischen Ländern bei Vita 34 gelagert. Mit bereits 30 Anwendungen von zuvor im eigenen Kryolager aufbewahrten und für die medizinische Therapie hochwertig aufbereiteten Stammzelldepots kann Vita 34 die große Qualität ihrer Stammzellpräparate eindrucksvoll bestätigen.