Vita 34 - die größte und erfahrenste Stammzellbank im deutschsprachigen Raum

  • Nummer 1 bei Neukunden in Europa
  • Rund 215.000 Stammzelldepots
  • Bis heute bereits 32 Anwendungen
  • Eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung
  • Einziger deutscher Anbieter für die Einlagerung von Nabelschnurgewebe

Datenschutzerklärung Vita 34

Information gemäß Art. 13 DSGVO

1. Einleitung

Der Schutz Ihrer Daten ist uns, Vita 34 Gesellschaft für Zelltransplantat m.b.H. Hartäckerstraße 28, 1190 Wien, Österreich. („Vita34“, „wir“, „uns“) ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO„), des anwendbaren Datenschutzgesetzes 2018 („DSG„) und des Telekommunikationsgesetzes („TKG„). Im Folgenden erfahren Sie welche Informationen wir erheben, verarbeiten und nutzen, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.

 

2. Datenerhebung, Zweck und Rechtsgrundlage

Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn Sie uns diese von sich aus per E-Mail, per Onlineformular, per Post oder per Telefon zur Verfügung stellen. Dann verarbeiten wir diejenigen Informationen, die im Rahmen der Kontaktaufnahme mitgeteilt werden. Hierzu zählen insbesondere Namen und übermittelte Kontaktdaten (zB Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), Datum und Anlass der Kontaktaufnahme. Die von Ihnen erfassten persönlichen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, Ihnen die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen bereitzustellen und mit Ihnen zu korrespondieren. Die Verarbeitung erfolgt somit zur Vertragserfüllung bzw zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Sie sind nicht verpflichtet, die vorgenannten personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die mitgeteilten Daten können aber für einen Vertragsabschluss erforderlich sein. Ohne die Bereitstellung der Daten kann ggf. die Kommunikation, ein Vertragsabschluss oder eine Vertragsabwicklung nicht erfolgen.

 

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten, Drittstaatenübermittlung

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben, wenn für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Insbesondere Übermitteln wir Ihre personenbezogene Daten im erforderlichen Ausmaß an externe Erfüllungsgehilfen oder Dienstleister:

  • an IT-Dienstleister und/oder Anbieter von Datenhosting oder Datenverarbeitung oder ähnlichen Diensten;
  • an sonstige Dienstleister, Anbieter von Tools und Softwarelösungen, die uns ebenfalls bei der Erbringung unserer Leistungen unterstützen und in unserem Auftrag tätig werden (inkl Anbieter von Marketingtools, Marketingagenturen, Kommunikationsdienstleister und Callcenter);
  • an unsere Konzerngesellschaften;
  • an etwaige Dritte, die an der Erfüllung unserer Verpflichtungen Ihnen gegenüber mitwirken (etwa Paketdienstleister, Zahlungsdienstleister, Banken zur Zahlungsabwicklung);
  • an sonstige externe Dritte im erforderlichen Ausmaß (zB Wirtschaftsprüfer, Versicherungen im Versicherungsfall, Rechtsvertreter im Anlassfall, etc);
  • an Behörden und sonstige öffentliche Stellen im gesetzlich verpflichtenden Ausmaß (zB Finanzbehörden, etc).

Es besteht keine Absicht, Ihre Daten an einen Empfänger in einem Drittland (kein Mitgliedstaat der EU / EWR) oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

 

4. Speicherdauer

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Für die mitgeteilten personenbezogenen Daten im Rahmen einer Kontaktaufnahme speichern wir für die Dauer von sechs Monaten nachdem die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist, um auf etwaige Folgefragen reagieren zu können. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Soweit die mitgeteilten Daten der steuer- und unternehmensrechtlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, werden diese in der Regel für die Dauer von sieben Jahren gespeichert und dann gelöscht, soweit Sie nicht in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben oder die weitere Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

 

5. Datensicherheit

Wir treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor unbeabsichtigter oder unberechtigter Löschung, Veränderung oder gegen Verlust, Diebstahl und unberechtigte Einsicht, Weitergabe, Reproduktion, Nutzung, Änderung oder Zugriff. Darüber hinaus sind wir und unsere Mitarbeiter zur Einhaltung des Datengeheimnisses und zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ebenso werden unsere Erfüllungsgehilfen und Beauftragten, die zur Erfüllung Ihrer beruflichen Aufgaben Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben müssen, Zugriff erhalten und sich denselben Verpflichtungen zur Einhaltung des Datengeheimnisses und zur Verschwiegenheit unterwerfen.

 

6. Betroffenenrechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Für uns ist dies die Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien.

Bevor Sie eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde einreichen oder bei der Ausübung Ihrer oder sonstigen Fragen wenden Sie sich bitte an uns:

Vita 34 Gesellschaft für Zelltransplantat m.b.H
Hartäckerstraße 28
1190 Wien

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@vita34.de oder unserer Anschrift mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“.

Damit wir Ihre Anfrage zu Ihren oben genannten Rechten bearbeiten können und um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten nicht an unberechtigte Dritte herausgegeben werden, richten Sie bitte die Anfrage unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person sowie mit kurzer Beschreibung über den Umfang der Ausübung Ihrer oben aufgelisteten Betroffenenrechte.

 

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

 

8. Weitere Hinweise

Weitere Hinweise zu der Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, die jederzeit auf der Website unter https://www.vita34.de/datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden kann.

Stand: Juni 2018